Startseite | Übersicht | AGB - Nutzungsbedingung | Kontakt | Impressum | Vielen Dank

Arbeitsrecht Magdeburg


Arbeitsrecht TIPP DES TAGES

Ihr Anwalt aus Magdeburg für Arbeitsrecht

 
Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Sie haben eine schriftliche Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten? In diesem Fall haben Sie nur 3 Wochen Zeit-ab Zugang der Kündigung-, eine Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht einzureichen. Zögern Sie nicht, mich anzurufen! Ich setze Ihre Interessen gegen Ihren Arbeitgeber vor dem Arbeitsgericht durch.

Sie haben eine Abmahnung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Ihr Arbeitgeber wirft Ihnen durch eine Abmahnung vor, dass Sie arbeitsvertragliche Pflichten nicht oder schlecht erfüllt haben? Gleichzeitig werden Ihnen, für den Fall der Wiederholung des Pflichtverstoßes Konsequenzen für den Fortbestand des Arbeitsverhältnisses angedroht? Nehmen Sie die Abmahnung ernst! Ab 2 Abmahnungen, steht Ihrem Arbeitgeber das Recht zu, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Sie können sich jedoch gegen die Abmahnung wehren: Sie haben das einklagbare Recht, eine unberechtigte Abmahnung aus der Personalakte entfernen zu lassen. Zögern Sie daher nicht, mich anzurufen! Ich setze Ihre Rechte vor dem Arbeitsgericht durch.

Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Der bisherige Arbeitgeber hat Ihnen sowieso nicht zugesagt und Sie möchten dieses Arbeitsverhältnis nicht fortsetzen? Sie überlegen jedoch ob Ihnen eventuell eine Abfindung zustehen könnte? Ich prüfe für Sie, ob in Ihrem Fall die gesetzlichen Voraussetzungen der Zahlung einer Abfindung vorliegen und setze Ihre Ansprüche vor dem Arbeitsgericht durch. Beachten Sie die 3-wöchige Klagefrist (gerechnet ab Zugang der Kündigung) für die Einleitung arbeitsgerichtlicher Schritte. Nach Ablauf dieser 3-wöchigen Klagefrist ist es nicht mehr möglich, eine Abfindung arbeitsgerichtlich auszuhandeln. Zögern Sie nicht, mich anzurufen! Ich setze Ihre Rechte vor dem Arbeitsgericht durch.

Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Sie möchten um Ihren Arbeitsplatz kämpfen und die Kündigung aus der Welt schaffen? Zögern Sie nicht, mich anzurufen! Ich kämpfe vor dem Arbeitsgericht um Ihren Arbeitsplatz! Beachten Sie die 3-wöchige Klagefrist (gerechnet ab Zugang der Kündigung) für die Einleitung arbeitsgerichtlicher Schritte. Nach Ablauf dieser 3-wöchigen Klagefrist ist es nicht mehr möglich, eine einmal ausgesprochene Kündigung auf ihre soziale Rechtfertigung arbeitsgerichtlich überprüfen zu lassen.

Sie befürchten eine zukünftige Kündigung Ihres Arbeitgebers?

Sie befürchten eine zukünftige Kündigung Ihres Arbeitgebers? In ihrer Firma kursieren Gerüchte, dass „demnächst“ massiv Stellen abgebaut werden? Eventuell könnte zukünftig auch Ihr Arbeitsplatz bedroht sein? Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt die erst Vorbereitungen für einen möglichen Kündigungsschutzprozess zu treffen! Prüfen Sie, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, die Arbeitsrecht abdeckt. Wenn Sie noch keine Rechtsschutzversicherung haben, sollten Sie überlegen, jetzt eine abzuschließen. Die allermeisten Rechtsschutzversicherungen haben eine Karenzzeit von 3 Monaten. Erst nach dieser 3-monatigen Wartezeit genießen Sie im Arbeitsrecht Versicherungsrechtsschutz. Einige tausend € Guthaben auf Ihrem Girokonto können bereits ausreichen, damit Ihnen das Arbeitsgericht Prozesskostenhilfe versagt. In diesem Fall müssten Sie die Verfahrenskosten in der 1. Instanz selber tragen. Zögern Sie nicht, mich anzurufen! Ich kämpfe vor dem Arbeitsgericht um Ihren Arbeitsplatz! Beachten Sie die 3-wöchige Klagefrist (gerechnet ab Zugang der Kündigung) für die Einleitung arbeitsgerichtlicher Schritte. Nach Ablauf dieser 3-wöchigen Klagefrist ist es nicht mehr möglich, eine einmal ausgesprochene Kündigung auf ihre soziale Rechtfertigung arbeitsgerichtlich überprüfen zu lassen.

Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten? Dann sollten Sie folgendes beachten: Wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben, die Arbeitsrecht mit abdeckt, besteht die Möglichkeit, den Arbeitsgerichtsprozess über Prozesskostenhilfe zu finanzieren. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren! Ich kämpfe vor dem Arbeitsgericht für Ihren Arbeitsplatz. Beachten Sie die 3-wöchige Klagefrist (gerechnet ab Zugang der Kündigung) für die Einleitung arbeitsgerichtlicher Schritte. Nach Ablauf dieser 3-wöchigen Klagefrist ist es nicht mehr möglich, eine einmal ausgesprochene Kündigung auf ihre soziale Rechtfertigung arbeitsgerichtlich überprüfen zu lassen.

Sie haben eine Abmahnung Ihres Arbeitgebers erhalten?

Sie haben eine Abmahnung Ihres Arbeitgebers erhalten? Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren! Ich kämpfe vor dem Arbeitsgericht für die Entfernung der Abmahnung aus Ihrer Personalakte.

Ihr Arbeitgeber schickt Ihnen die Kündigung zu, weil Sie während der Probezeit ein Antrag auf Elternzeit gestellt haben?

Eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber auch während der Probezeit ist rechtswidrig, wenn die Voraussetzungen der Elternzeit vorliegen d.h. eine Schwangerschaft besteht und ein Antrag auf Elternzeit gestellt ist. Dies gilt auch, wenn es sich um einen Kleinbetrieb handelt, der weniger als 10 Beschäftigte hat. Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren! Ich kämpfe vor dem Arbeitsgericht dafür, dass die Rechtswidrigkeit der Kündigung festgestellt wird und Ihr Arbeitsplatz erhalten bleibt.